Podcast

RSS-Feed-SymbolWas ist ein Podcast? Dabei handelt es sich um eine Audiodatei, in unserem Fall um die Audiodateien der einzelnen Vorträge. Links auf der Webseite, dort wo die einzelnen Kategorien gelistet sind, findet ihr eine mit Namen Podcast, dort werde ich alle Audiodateien der gesamten Tagung sammeln. Die Dateien könnt ihr entweder hier im Blog hören, oder mit dem Download-Knopf herunterladen und ein einem MP3-Player eurer Wahl anhören oder ihr könnt das Podcast der Tagung in iTunes abonnieren und dort alle Folgen herunterladen.

zp8497586rq

Führung und die vielfältigen Potenziale der Beschäftigten

Arbeitnehmer
CC by Deutsches Bundesarchiv (German Federal Archive), Bild 183-61675-0001

Referenten: Bernhard Ohl und Heinrich Geissler

Nimmt man die “vielfältigen Potentiale ernst” ist es mit der Gleichbehandlung gar nicht mehr so einfach. Es kann nicht mehr bedeutet, dass jede/r dasselbe zu leisten hat. Soweit zum Arbeitnehmer. Führungskräfte wiederum sollten ganz bestimmte Eigenschaften mitbringen. Ohl hebt als eine der wichtigsten hervor, das sie sich als Verstärker im Unternehmen sehen müssen. Motivation, Arbeitszufriedenheit und Engagement der Mitarbeiter_innen sind in sofern auf das Verhalten der Führungskraft zurückzuführen. „Führung und die vielfältigen Potenziale der Beschäftigten“ weiterlesen

Einführung in den Gipfel und zentrales Augenmerk

Marianne Giesert “Führung und Gesundheit hängen sehr eng miteinander zusammen. Schlechte Führung macht Arbeitnehmer_innen krank, gute Führung läßt uns Spaß an der Arbeit haben”.

In der Forschung und von den Gewerkschaften wurde lange der Normalarbeitnehmer in den Blick genommen. Er war männlich und hatte eine Familie zu ernähren. Den sog. Normalarbeitnehmer, gibt es aber nicht mehr. Auf dieser Tagung soll deshalb der/die Einzelne mit seinen/ihren Möglichkeiten in den Blick genommen werden.

3. Gesundheitsgipfel 2010: Prävention und Gesundheitsförderung.

Führung und die vielfältigen Potenziale der Beschäftigten

Durch die Globalisierung der Märkte und den dadurch resultierenden gesellschaftlichen Wandel sind Lebensrisiken entstanden, die zu erheblichen Ungleichheiten in unserer Gesellschaft führen können. Geringe Einkommen, befristete Arbeitsverhältnisse, unsichere Arbeitsmärkte, Arbeitsplatzabbau, mobile flexible Arbeitsbedingungen mit immer mehr Zeitdruck sind nur einige dieser Faktoren. Insbesondere die krisenhafte Entwicklung der Wirtschaft fordert eine neue Kultur des Managements.

Unternehmen und Führungskräfte haben an „3. Gesundheitsgipfel 2010: Prävention und Gesundheitsförderung.“ weiterlesen

Dipl.-Ing. Manfred Rentrop, Leiter „Sicherheit und Gesundheit“, DGUV – Deutsche gesetzliche Unfallversicherung

Dipl.-Ing. Manfred RentropKurzbiographie

Ministerialrat Mag. Dr. jur. Franz Pietsch, Nationaler Drogenkoordinator der Republik Österreich

Dr. jur. Franz Pietsch
Foto: Meduni Wien, SFO

Leiter der Abteilung II/1 im Bundesministerium für Gesundheit in Österreich (Ombudsstelle für Nichtraucherschutz, Rechts- und Fachangelegenheiten Tabak und Alkohol)

Dr. Franz Pietsch ist nationaler Drogenkoordinator die Republik Österreich und ihm ist als Dienststellenleiter auch die Drogenabteilung des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen zugeordnet. Er ist weiter Vorsitzender der ressortübergreifenden Bundesdrogenkoordination und dem Bundesdrogenforum.
Er leitet den Bereich III (Drogenkoordination und Rechtsfragen im Sektionsbereich) im Bundesministerium für Gesundheit und Frauen und ist stellvertretender Leiter der Sektion III (Gesundheits- und Arzneimittelwesen). „Ministerialrat Mag. Dr. jur. Franz Pietsch, Nationaler Drogenkoordinator der Republik Österreich“ weiterlesen