Führung, Partizipation und Gesundheit

PD Dr. Nico Dragano kommt aus der epidemiologischen Forschung und legt einen speziellen Blick auf die partizipativen Möglichkeiten. Herr Dragano froscht zum Thema Führung und Gesundheit in 3 Dimensionen:

  • direkte Interaktion
  • Arbeitsbedingungen
  • Umsetzung und Initiative
Es gibt recht wenig Forschung, wie sich Führungsverhalten auf die Gesundheit der Arbeitnehmenden aufwirkt. Die kranksheitsbedingte Frührente nimmt ab, wenn die Kolleg_innen soziale Unterstützung ihrer Vorgesetzten erfahren. Eine andere Studie zeigt, dass die Verbesserung im Führungsverhalten auch positive gesundheitliche Folgen für die Kolleg_innen hat. Aber die Auswirkungen eines partizipativen Management sind nicht nur Rückgang der Beschwerden sondern auch eine Erhöhung der Produktivität. Zusammenfassend hält Herr Dragano fest, dass fehlende Partizipation gesundheitsgefährdende Arbeitsbedingungen zementieren kann.
weiterführende Links:

4 Gedanken zu „Führung, Partizipation und Gesundheit“

  1. Der Vortrag hat mir super gut gefallen … Danke dafür …..
    Für mich war insbesondere spannend, wie sich welcher Führungsstil auf die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auswirken könnte.

    Zu weiterführende Literatur befragt hat Herr Dragano ein Review von Sabine Gregersen erwähnt. Gibt es da vielleicht einen Link/ eine Downloadmöglichkeit zu?

    Mit netten Grüßen

    Roland Buß

  2. Ich schließe mich dem Kommentar von Roland Buss an. Der Vortrag hat den berühmten Nagel auf dem Kopf getroffen. Mein Chef habe ich in dem Vortrag von Herrn Dragano hier und da wieder getroffen.
    Ein guter Start in den 4. Gesundheitsgipfel.
    Eine Frage noch: Wer ist beim DGB für das Wetter zuständig?

Kommentare sind geschlossen.