BGM lebt von Vorbildern

Zum Abschluss der Tagung berichtet Bettina Bludau, GBR-Vorsitzende der IBM Deutschland Research & Development GmbH, aus der betrieblichen Praxis. Sie stellt das Betriebliche Gesundheitsmanagement bei IBM vor und geht auf die dortigen Herausforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten im Zuge der Digitalisierung ein. „BGM lebt von Vorbildern“ weiterlesen

Die Beurteilung der Arbeitsbedingungen als Zukunftsmodell

Dr. Markus Kohn von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung bringt den Teilnehmenden am Nachmittag in seinem Vortrag „Von der Gefährdungsbeurteilung zur Beurteilung der Arbeitsbedingungen“ die aktuellen Grenzen der Gefährdungsbeurteilung und eine Reihe von Entwicklungsmöglichkeiten nahe. „Die Beurteilung der Arbeitsbedingungen als Zukunftsmodell“ weiterlesen

„Moderne Zeiten“ 4.0

Im zweiten Beitrag am Montag berichtet Dr. Rolf Schmucker vom Index Gute Arbeit über Ergebnisse der Beschäftigtenbefragung zum Thema „Digitalisierung der Arbeit“. In einer kurzen Einführung zeigte er einen Ausschnitt des Films „Moderne Zeiten“ mit Charly Chaplin aus dem Jahr 1936, um die Belastungen der früheren Jahre anschaulich zu machen. „„Moderne Zeiten“ 4.0“ weiterlesen

Weissbuch 4.0 – eine Einschätzung zum Arbeitsschutz

Annika Wörsdörfer, Referentin im DGB-Bundesvorstand, geht in ihrem Grußwort an die Veranstaltungsteilnehmenden auf das Weissbuch 4.0 ein.Es ist aktuell die Grundlage für ministerielle Diskussionen. In dem Weissbuch wird mit gerade 6 1/2 Seiten auf den Arbeitsschutz eingegangen. Dort werden leider kaum Ziele definiert und Schlussfolgerungen für die Entwicklung des Arbeitsschutzes gezogen. Auch das Thema Krebs durch neue Gefährdungen ist so gut wie nicht mehr präsent.

„Weissbuch 4.0 – eine Einschätzung zum Arbeitsschutz“ weiterlesen

Was-dass-Interessen bestimmen Gute Arbeit


Im Einführungsreferat des 10. Gesundheitsgipfels sprach Dr. Klaus Peters, COGITO Institut für Autonomieforschung zum Thema „Gute Arbeit und indirekte Steuerung“, vor welchen Herausforderungen stehen Betriebliche Interessenvertretungen im Zuge des digitalen Wandels.
Er arbeitete in seinem Beitrag insbesondere heraus, auf welche aktuelle betriebliche Situation die Mechanismen der Digitalisierung treffen und wie sie wirken. „Was-dass-Interessen bestimmen Gute Arbeit“ weiterlesen