Reinhard R. Lenz

Reinhard R. Lenz

Kurzbiographie des/der Vortragenden
1967 ‐ 1970 Ausbildung zum Betriebsschlosser
1972 ‐ 1975 Studium Maschinenbau an der Fachhochschule
Bergbau, Ingenieur (grad.)
1979 ‐ 1983 Studium an der Gesamthochschule Essen (Sek II)
1983 ‐ 1993 Projektentwickler, Autor, Regisseur
1993 ‐heute Inhaber des Instituts für Schulung und
Medienentwicklung (Institut Input)

Das Institut für Schulung und Medienentwicklung (kurz: Institut Input) sendet mit erlebnis- und handlungsorientierten Methoden Botschaften und Impulse zur Entwicklung einer gewünschten Sicherheits-, Gesundheits- und Unternehmenskultur an alle Mitarbeiter bis in den letzten Winkel.

 

 

Guido Brombach, DGB Bildungswerk Hattingen

Guido Brombach, DGB Bildungswerk Hattingen

  • Jahrgang 1974, aufgewachsen und wohnhaft in Essen,
  • 1995 Beginn des Studiums Dipl. Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung an der Universität Essen
  • 1996 Beginn eines Lehramtstudiums für die Fächer Chemie und Pädagogik
  • 2001 Beendigung des Studiums als Dipl. Erziehungswissenschaftler
  • 2001 pädagogischer Assistent im DGB Bildungswerk für den Bereich Computer und multimediale Kommunikation

 

  • seit 2006 Bildungsreferent für den Bereich Computer und Medien außerdem zuständig für die Webseiten des DGB Bildungswerks

 

zp8497586rq

Dr. Heinrich Geißler

Dr. Heinrich GeißlerBeratungsthemen:

  • Beratungs-Themen Beratung in Unternehmen:
    Gesundheitsquoten-Management, Betriebliche Gesundheitsförderung, Psychologische Arbeitsgestaltung
  • Entwicklungswerkstätten:
    Seminare für Gesundheitskompetenz, Führungskräfte-Workshops, Großgruppen-Konferenzen, Lehraufträge und Vorträge
  • Forschung für die Praxis:
    Evaluation von Programmen, Exploration, Belastungs- und Ressourcen-Analysen Arbeitsschutz-Dienstleistungen: (Psychische) Gefährdungsbeurteilung, Sicherheitstechnische Betreuung, Sicherheitspsychologische Beratung, Arbeitspsychologische Beratung
zp8497586rq

Prof. Dr.Bernhard Ohl, Hochschule Darmstadt

Prof. Dr.Bernhard Ohl, Hochschule Darmstadt

Wissenschaftliche Fachgebiete:

  • Arbeitswissenschaft
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Sozialpsychologie, Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie

Transferrelevante Darstellung einzelner Arbeitsgebiete
Arbeitssystemanalysen; Organisationsanalysen; Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz; Arbeitspsychologische Untersuchungen; Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen; Entwicklung von Informationsnetzwerken

Bisherige Referenzprojekte

  • Reorganisationsmaßnahmen (im Bankwesen);
  • Organisationsstrukturierung (im Bildungswesen);
  • Arbeitsplatzstrukturierungen (im Automobilwesen);
  • Arbeitsablauforganisationen (im Automobilzuliefererwesen);
  • Informations-Netzwerkanalyen (im Automobilzuliefererwesen);
  • Arbeitsplatzgestaltungen (im Automobilwesen);
  • Belastungsanalysen, physische und psychische (im Automobilwesen)
zp8497586rq

Prof. Dr. Jochen Prümper

Prof. Dr. Jochen PrümperKurzbiographie

  • Prof. Dr. Jochen Prümper studierte Psychologie an der Rijksuniversiteit Utrecht/Niederlande, der EWH-Rheinland-Pfalz (Landau) und schloss sein Studium im Jahre 1987 an der Ludwig-Maximilians-Universität München ab.
  • Von 1988-1990 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Ludwig-Maximilians-Universität und von 1991-1995 betriebspsychologischer Leiter eines deutschen Softwarehauses.
  • 1994 promovierte er berufsbegleitend an der Justus-Liebig Universität Gießen.
  • Seit 1995 ist er ordentlicher Professor für Psychologie und leitet das Fachgebiet Wirtschafts- und Organisationspsychologie an der FHTW-Berlin.

Schwerpunkte

  • Organisationsdiagnose und -entwicklung,
  • Software-Ergonomie und Usability Engineering,
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz,
  • Personalauswahl und -entwicklung
zp8497586rq

Dr. phil. Nils Altner

Dr. phil. Nils Altner

Dr. Phil., geb. 1968, Pädagoge, Übungspraxis in Zen- & Vipassana Meditation, Hatha-Yoga und Qigong, Absolvent des MBSR Professional Internship Programms an der University of Massachusetts, Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind Achtsame Pädagogik, Persönlichkeitsentwicklung und Gesundheit, unterrichtet u. a. an der Universität Duisburg, Essen und der Harvard University, Mitarbeiter der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin der Kliniken Essen- Mitte, Autor der Bücher: Qigong in der Schule. (mit R. Brunner) Mülheim: Verlag an der Ruhr, 2004, sowie Achtsamkeit und Gesundheit; Immendorf: Prolog-Verlag, 2006.

Studien in Informationswissenschaft, Kunstgeschichte, Anglistik, Pädagogik und Psychologie in Berlin, London, Münster, Worcester und Essen, längere Aufenthalte in Schottland und Nordamerika, Doktorhut in Philosophie zum Thema “Achtsame Pädagogik”, forscht, unterrichtet und schreibt zu Achtsamkeit, Gesundheit und Bildung an der Uni Duisburg-Essen und der Harvard University.

Kerstin Hamann

Qualifikation

  • IPMA Level C Zertifizierte Projektmanagerin (GPM) (2009)
  • Systemische Organisationsberaterin (ISBB) Berlin (2004)
  • Dipl. Soziologin (1999)

Arbeitsschwerpunkte

Frau Hamann ist seit dem Jahr 2000 bei den Berliner Wasserbetrieben beschäftigt. Sie begleitet seitdem Veränderungsprozesse in dem Unternehmen und hat ihren Schwerpunkt in der Modifikation der Unternehmenskultur. Seit 2007 ist Frau Hamann für das Betriebliche Gesundheitsmanagement verantwortlich und hat 2011 die Leitung der Personal- und Organisationsentwicklung übernommen.

zp8497586rq