Danksagung

TeamIch möchte mich bei allen Ref

http://goexback.com/ text your ex back

erentinnen und Referenten des 5. Gesundheitsgipfels für ihre interessanten Beiträge und befruchtenden Impulse aus der Wissenschaft, der Politik und aus der betrieblichen Praxis recht herzlich bedanken. Außerdem beim Tagungsteam, die besonders zum guten Gelingen dieser Tagung durch ihre engagierte Arbeit beigetragen haben.

zp8497586rq

Das Haus der Arbeitsfähigkeit: Ergebnisse der Gruppengespräche

Beispiel-Gruppe A

Werte

  • Ist es positiv oder negativ, als AN/Beschäftigte/r immer erreichbar zu sein? (Stichwort neue Medien)?
  • BV kann nur zu einem konkreten Anlass/Sachverhalt vereinbart werden. “Werte” sind als Thematik zu abstrakt für eine BV.
  • Werte als Unternehmenskultur verstanden.
  • Werte im Unternehmensleitbild festgelegt.
  • Unterschiedliche Werte (=Wertvorstellungen) in globalisierten Arbeitswelten.
  • Wertunterschiede zwischen den Generationen.
  • Wertunterschiede zwischen verschiedenen Berufsgruppen und Hierarchiestufen.
  • Wertunterschiede zwischen den Geschlechtern.
  • Welchen Wert hat noch ein Betriebsrat? „Das Haus der Arbeitsfähigkeit: Ergebnisse der Gruppengespräche“ weiterlesen

Tarifvertrag zum demographischen Wandel

Tarifvertrag zum demographischen Wandel und der Generationengerechtigkeit bei der VHH für die MitarbeiterInnen der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein AG vom 18.06.2012 mit besonderem Bezug zum “Haus der Arbeitsfähigkeit” und seinen vier Stockwerken:

  • 4. Stock: Arbeit, Arbeitsumgebung und Führung
  • 3. Stock: Werte, Einstellungen und Motivation
  • 2. Stock:

    Kompetenz

  • 1. Stock: Gesundheit und Leistungsfähigkeit

Hier können Sie sich den VHH Tarifvertrag als pdf-Datei herunterladen und ansehen.

zp8497586rq

Gesundheitsgespräche im Wandel, Jochen Prümper und Kerstin Hamann

Hin zum partnerzentrierter Arbeitsfähigkeitsdialog. Was gibt es über Krankenstand und Fehlzeitengespräche zu sagen?

Was machen die Berliner Wasserbetriebe anders? Der BKK Gesundheitsbericht 2011 hat eine Statistik über die Entwicklung der
Krankenstände abgebildet. „Gesundheitsgespräche im Wandel, Jochen Prümper und Kerstin Hamann“ weiterlesen

Harald Schmitt: Pläne des Arbeitsministerium in bezug auf Betriebs- und Personalräte

Es wird eine Broschüre in der Reihe für Betriebs- und Personalräte erstellt. Hier können auch noch Anforderungen gestellt werden. Der schon öfter vorgestellte Schuber kann damit aufgefüllt werden. Es gibt ja auch in vielen Unternehmen gar keine betriebliche Interessenvertretung, dann wird es noch schwieriger. „Harald Schmitt: Pläne des Arbeitsministerium in bezug auf Betriebs- und Personalräte“ weiterlesen